Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung

Wir sind ein FSP Prüfstutzpunkt für die wiederkehrende Hauptuntersuchung (Abk.: HU), umgangssprachlich in Deutschland meist TÜV genannt, die Vorschriftsmäßigkeit und Umweltverträglichkeit von Verkehrsmitteln sicherstellen soll.

Termine nur nach Vereinbarung

Unsere HU Zeiten : Mo. 14:00 Uhr Di. 14:00 Uhr Mi. 19:00 Uhr Do. 19:00 Uhr Fr. 16:00 Uhr Aufgrund der notwendigen AU-Untersuchung sollten Sie jeweils eine halbe Stunde vorher erscheinen. Trotz vorgegebenen HU-Zeiten ist ratsam (wegen abweichenden Zeiten) vorher ein genaues Termin vereinbaren. Der Untersuchungspflicht unterliegen alle zulassungspflichtigen Kraftfahrzeuge und Anhänger ( § 29 StVZO ). Ausgenommen sind Kraftfahrzeuge mit rotem Kennzeichen, egal ob Händler- oder Oldtimerkennzeichen (diese Fahrzeuge benötigen keine HU) sowie Fahrzeuge der Bundeswehr und der Bundespolizei (diese Fahrzeuge unterliegen einer internen Begutachtung). Die Untersuchungsintervalle sind unterschiedlich (hier einige Beispiele:)
Fahrzeugart 1. Untersuchungsintervall nach der Erstzulassung                             Weitere Untersuchungsintervalle
PKW
36 Monate
24 Monate
Taxis und Mietfahrzeuge
12 Monate
12 Monate
Motorräder/Leichtkrafträder
24 Monate
24 Monate
Anhänger bis 750 kg
36 Monate
24 Monate
Anhänger bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht und Wohnanhänger
24 Monate
24 Monate
Anhänger über 3,5 t zul. Gesamtgewicht
12 Monate
12 Monate
LKW bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht
24 Monate
24 Monate
LKW über 3,5 t zul. Gesamtgewicht
12 Monate
12 Monate
Omnibusse (mehr als 8 Fahrgastplätze)
12 Monate
12 Monate

Abgasuntersuchung

Die Abgasuntersuchung (Abk.: AU) war in Deutschland eine gesetzlich vorgeschriebene Untersuchung von Kraftfahrzeugen nach § 47a StVZO in Verbindung mit Anlage VIII und VIIIa. Seit Januar 2010 ist diese Prüfung Bestandteil der Hauptuntersuchung . Eine AU-Plakette wird demnach nicht mehr angebracht. Durch die Untersuchung soll sichergestellt werden, dass die Abgaswerte der zugelassenen Kraftfahrzeuge über den Nutzungszeitraum innerhalb der durch die jeweiligen Leitfäden definierten Überwachungsgrenzen bleiben. Diese sind nicht identisch mit den Grenzwerten, die durch die jeweilige Abgasnorm einmalig für die Zulassung gefordert werden. Bei allen AU-Typen erfolgt zuerst eine rein optische Prüfung. In der Gesetzesvorlage heißt es: „Prüfung der schadstoffrelevanten Bauteile einschließlich Auspuffanlage auf Vorhandensein, Vollständigkeit, Dichtheit und Beschädigung, soweit ohne Demontage sichtbar.“ Dazu gehören folgende Bauteile: Zündsystem Einspritzanlage Kraftstoffsystem Tankeinfüllstutzen Entlüftung Luftfilter Abgasrückführungssysteme Sekundärluftsysteme Katalysator Sensoren Stellgliederleitungen Auspuffanlage Undichtigkeiten des Motors Füllstände von Betriebsflüssigkeiten
Copyright © 2009 - 2017 by "TIGER" · All Righs reserved · e-Mail: chojnacki@werkstatttiger.de

LiveZilla Live Chat Software